Es gibt viele Filmfans, die sich ein eigenes professionelles Heimkino wünschen. Es gibt jedoch einige Dinge, die man beachten sollte, wenn man solch ein Projekt umsetzen möchte.

Das Display

Wenn Sie sich ein theaterähnliches Videoerlebnis haben möchten, denken Sie wahrscheinlich zuerst an ein Beamerporjektoren und eine sehr große Leinwand. Dies ist sicherlich die beste und teuerste Wahl für ein Heimkino. Die zweiteilige Kombination aus Projektor und Bildschirm ist im Allgemeinen am besten für einen dedizierten Theaterraum geeignet, in dem Sie die Beleuchtung vollständig steuern können, obwohl viele Hersteller jetzt Projektoren mit hoher Helligkeit und gegen das Umgebungslicht abweisende Bildschirme anbieten, die speziell für den Einsatz in helleren Umgebungen entwickelt wurden Umgebungen). Unternehmen wie SIM2, Barco und Digital Projection International bieten Projektoren und Dienstleistungen an, die mehr auf den High-End-Markt abzielen, etwa 15.000€ und mehr. Projektoren sind jedoch nicht nur für die Reichen reserviert. Diese Art von Anzeigegerät kann tatsächlich das beste Verhältnis zwischen Bildschirmgröße und Kosten bieten. Unternehmen wie JVC, Sony, Optoma und Epson bieten hochwertige Projektoren der mittleren und Einstiegsklasse an.

Die Leinwand

Bei der Projektionsleinwand können Sie zwischen Festbildern, Pullup- / Down-Displays oder motorisierten Bildschirmen wählen. Die meisten Bildschirmhersteller bieten eine Vielzahl von Bildschirmmaterialien für unterschiedliche Projektoren und Umgebungen an. Sie müssen auch darüber nachdenken, welche Bildschirmform Sie wünschen: Möchten Sie einen Standard-16: 9-Bildschirm, der perfekt für HDTV und viele Filme geeignet ist, oder einen 2,35: 1-Bildschirm, mit dem Sie CinemaScope-Filme ohne schwarze Balken ansehen können (dies erfordert eine geeignete Ausstattung) Projektor und manchmal ein Zusatzobjektiv). Eine weitere Option ist das Hinzufügen eines Maskierungssystems, das die Form des Bildschirms anhand von Vorhängen oder Paneelen an jede Quelle anpasst. Einige der bekanntesten Namen in Heimkino-Bildschirmen sind Stewart Filmscreen, Screen Innovations, DNP, Da-Lite, Vutec und Elite Screens.

Das Soundsystem

Weiterhin gehört zu jedem guten Heimkino auch ein perfektes Soundsystem. Dabei sollten Sie versuchen ein 5.1 Soundsystem anzubringen. Mit einem wuchtigen Klang sowohl von vorne als auch hinten haben Sie einen atemberaubendes Gefühl bei Filmeffekten.
Die renommiertesten Marken für Heimkino Soundsytsme sind Teufel, Bose, Harman Kardon und Bang&Olufsen.

Achten Sie hierbei auf die Größe Ihres Heimkino. Es ist wichtig, das der Sound auch den kompletten Raum miteinschließt und an allen Ecken eine gute Form macht.